Corona: Hochzeit erlaubt? Verschieben, absagen?!

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Corona: Hochzeit erlaubt? Verschieben, absagen?!

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Weltweit und auch in Deutschland bestimmt das Coronavirus weiterhin den Alltag. Keine leichte Situation für Brautpaare, die sich in den nächsten Wochen bzw. Monaten das Ja-Wort geben wollen. Viele fragen sich, was mit ihrer Hochzeit passiert. Ist die Trauung überhaupt möglich? Welche Auflagen gelten? Sollte die Hochzeit verschoben werden? Und wer trägt die Kosten dafür?

Jeden Tag gibt es neue Entwicklungen und deshalb wollen wir euch an dieser Stelle über das Thema Coronavirus und Hochzeit fortlaufend informieren. 

Als Quellen nutzen wir öffentliche Behörden und seriöse Zeitungen (siehe Liste am Ende der Seite).

1 Derzeitige Situation in Deutschland

1.1 Kontaktbeschränkungen: Was gilt? Was ist für Hochzeiten erlaubt?

Am 17. Juni 2020 haben sich Bund und Länder darüber verständigt, an grundlegenden Maßnahmen zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr festzuhalten. Dazu gehört die Beibehaltung der Kontaktbeschränkungen, das Einhalten des Mindestabstands von 1,50m, das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in bestimmten öffentlichen Bereichen sowie verstärkte Hygienemaßnahmen.

Die aktuellen Kontaktbeschränkungen gelten bis mindestens 29. Juni 2020. Die Bundesländer dürfen jedoch selbst entscheiden, ob sie ihre bisherigen Regelungen beibehalten oder den Aufenthalt im öffentlichen Raum mit bis zu 10 Personen oder den Angehörigen zweier Hausstände gestatten. Für Begegnungen mit allen anderen Menschen ist weiterhin ein Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten. Das heißt für eure Hochzeit: Umarmungen und gemeinsames Tanzen mit vielen Gästen – so wie in Zeiten vor Corona – sind aktuell leider nicht möglich.

1.2 Corona: Standesamtliche Eheschließungen

Standesamtliche Eheschließungen sind bundesweit mit Einschränkungen erlaubt. Zum Teil dürfen sogar Familienangehörige, Gäste und Fotografen während der Trauung anwesend sein. Je nach Bundesland sind unterschiedlich viele Gäste gestattet. Die genaue Anzahl hängt von den Bestimmungen pro Bundesland und den Konditionen des Standesamts ab. 

Zum Beispiel sind in Niedersachsen bis zu 50 Personen während einer standesamtlichen Trauung erlaubt, sofern es die räumlichen Gegebenheiten unter Berücksichtigung der Regelungen zum Mindestabstand erlauben. Generell ist unter den Gästen ein Sicherheitsabstand von 1,50m einzuhalten, was je nach räumlichen Gegebenheiten die Anzahl der Gäste zusätzlich limitiert. In Sachsen ist gar keine maximale Teilnehmerzahl vorgeschrieben. Wichtig ist, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann, woraus sich in vielen Fällen die mögliche Teilnehmerzahl ergibt. In Bayern und Hamburg dürfen hingegen nur maximal 10 Personen dabei sein. Außerdem dürfen die Kommunen in ganz Deutschland je nach Infektionsrisiko abweichend von den für ihr Bundesland geltenden Regelungen Einschränkungen vornehmen. Was im Einzelfall gilt, erfahrt ihr am besten auf Anfrage bei eurem Standesamt. 

Manche Standesämter bieten auch die Möglichkeit einer Trauung unter freiem Himmel an. In diesem Fall ist das Infektionsrisiko geringer als bei einer Eheschließung in geschlossenen Räumen. Häufig sind deshalb im Freien höhere Teilnehmerzahlen erlaubt. 

Außerdem erfreulich: Selbst ein Fotoshooting ist im Anschluss an die Trauung wieder möglich. Nicht immer ist ein Fotograf im Standesamt erlaubt, aber zumindest könnt ihr euch nach der Eheschließung vor dem Standesamt oder an einem schönen Ort in der Nähe zu zweit, mit den Trauzeugen und/oder den engsten Familienmitgliedern fotografieren lassen. Größere Gruppenfotos sind nicht erlaubt. Aber alles, was im Rahmen der gültigen Kontaktbeschränkungen (meistens bis zu 10 Personen oder die Menschen aus zwei unterschiedlichen Haushalten) liegt, ist möglich.

Bei Traumfotografen.de findet ihr in nur wenigen Minuten einen passenden Hochzeitsfotografen für Fotos nach dem Standesamt! Vergleicht Preise und Bildern von professionellen Fotografen aus eurer Nähe und findet euren “Traumfotografen”. Dieser kann bequem online gebucht werden.
Gut zu wissen: Die Stornierung ist kostenlos bis 14 Tage nach der Buchung und bis 30 Tage vor dem Fotoshooting.

Jetzt kostenlose Suche starten: https://www.traumfotografen.de/wp/hochzeitsfotograf/

Fotoshootings sind endlich wieder erlaubt

Mit unserem Kontaktlosen Fotoshooting auch während Corona.
Mehr Infos hier.

Alleine, mit dem Partner oder der Familie:
Erhalte wunderschöne Sommerfotos von einem Profi Fotografen!
Jetzt Fotoshooting in deiner Nähe unkompliziert und einfach buchen!

Kostenlose Suche starten

1.3 Corona: Kirchliche Hochzeit Trauungen

Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen sind ebenfalls in ganz Deutschland wieder erlaubt. Allerdings gelten hierfür auch die Regelungen zu Kontaktbeschränkungen, Hygienemaßnahmen und zum Mindestabstand. Das heißt, wenn ihr euch vor dem Altar das Ja-Wort geben möchtet, müssen diese Vorschriften eingehalten werden. 

Eine festgelegte Teilnehmerbegrenzung gibt es in den meisten Bundesländern nicht. Stattdessen ergibt diese sich aus der Größe der Kirche unter Berücksichtigung der Regelungen zum Mindestabstand. Eure Gäste müssen mindestens 1,50m Abstand halten können und entsprechend dürfen die Kirchen die Sitzplätze freigeben. Gerade kleine Kirchen stoßen dabei schnell an ihre Grenzen und dürfen nur eine kleine Anzahl an Gästen zulassen. 

Zusätzlich ist das Singen während der Zeremonie untersagt und vielerorts ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Kirche vorgeschrieben. In den meisten Fällen müssen die Kirchen ein Hygienekonzept erstellen und für dessen Einhaltung sorgen. Was dann im Einzelfall genau gilt, erfahrt ihr auf Anfrage bei eurer Kirche. 

1.4 Corona: Veranstaltungen, Feiern & Restaurants – was gilt?

Großveranstaltungen sollen bundesweit bis mindestens 31. August 2020 verboten bleiben. Ab welcher Teilnehmerzahl bzw. unter welchen Bedingungen das Verbot gilt, darüber entscheiden die Bundesländer individuell. Zudem sollen Großveranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregelungen nicht möglich sind, mindestens bis Ende Oktober 2020 untersagt werden.

Kleinere Veranstaltungen und Familienfeiern sind aber inzwischen eingeschränkt wieder möglich. Über die Regelungen entscheiden die Bundesländer selbst. Zudem können die Kommunen je nach Infektionsgeschehen zusätzliche Bestimmungen treffen. Die dafür erlaubte Teilnehmerzahl variiert aktuell je nach Bundesland zwischen 10 und 150 Personen. Dabei wird häufig zwischen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel unterschieden. Der Mindestabstand muss eingehalten werden und eine Gästeliste ist für Zwecke der Kontaktnachverfolgung zu erstellen. Vielerorts müsst ihr mit dem Veranstalter zusammen ein Hygienekonzept erstellen, welches zur Vorlage beim Gesundheitsamt bereitgehalten werden muss. Was im Einzelfall je Bundesland gilt, erfahrt ihr ausführlich in unserem Artikel “Corona: Feiern erlaubt? Großveranstaltung? Entscheidungen der Bundesländer im Überblick”

Auch Restaurants dürfen in ganz Deutschland wieder öffnen und zum Teil auch kleinere Veranstaltungen, wie zum Beispiel Hochzeitsfeiern, durchführen. Dafür gelten die generellen Vorschriften zum Mindestabstand von 1,50m und den Kontaktbeschränkungen bezüglich der Gäste pro Tisch. Alternativ zu einer von Auflagen geprägten Feier könnt ihr eure Lieben einfach zum Essen einladen und die große Feier auf die Zeit nach Corona verschieben.  

Zusätzlich informieren wir euch hier, sobald es weitere Änderungen gibt. Unsere Beiträge werden laufend aktualisiert.  

Speichert euch die beiden Artikel gerne ab, abonniert unseren Newsletter oder folgt uns auf Social Media.

Newsletter abonnieren: Hier klicken

Instagram: https://www.instagram.com/traumfotografen.de

Pinterest: https://www.pinterest.de/traumfotografen/

Facebook: https://www.facebook.com/traumfotografen

Wir halten dich auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter informieren wir dich gerne über Neuigkeiten zum Thema Hochzeit und Corona.
Außerdem warten exklusive Rabattaktionen auf dich.

Eintragen:

Mit dem Absenden bestätigst du die Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Wir halten dich auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter informieren wir dich gerne über Neuigkeiten zum Thema Hochzeit und Corona.
Außerdem warten exklusive Rabattaktionen auf dich.

Eintragen:

Mit dem Absenden bestätigst du die Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

2 Was bedeutet die aktuelle Situation für eure Hochzeit?

Die Regelungen für Hochzeitsfeiern sind inzwischen sehr unterschiedlich. In den meisten Bundesländern sind kleinere Veranstaltungen (wie zum Beispiel eine Hochzeit) wieder erlaubt. Allerdings gelten oft strenge Vorschriften hinsichtlich Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen.

Entsprechend lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen treffen. Wenn ihr in Kürze heiraten wollt, müsst ihr euch gut informieren. Am besten fragt ihr direkt beim für euch zuständigen Ordnungs- oder Gesundheitsamt nach, was aktuell erlaubt ist und welche Auflagen gelten. Einen ersten Überblick erhaltet ihr in unserem Artikel “Corona: Feiern verboten? Großveranstaltung? Entscheidungen im Überblick”

Generell ist aktuell noch nicht an typische Hochzeitsfeiern mit einem regen Miteinander wie gemeinsames Tanzen und persönlichen Umarmen zu denken. Dennoch habt ihr die Möglichkeit, euch unter Auflagen auf dem Standesamt trauen zu lassen. Oftmals ist sind inzwischen auch ein paar Gäste und die Anwesenheit eines Fotografens erlaubt. Selbst das  anschließendes Fotoshooting zu zweit bzw. mit den Angehörigen eures eigenen und eines weiteren Haushalts ist möglich. Den passenden Fotografen aus eurer Nähe findet ihr bei uns ganz einfach. Traumfotografen.de ist ein innvoatives Vergleichsportal, auf dem ihr Fotografen vergleichen und online buchen könnt. Da Preise und Bilder auf einen Blick ersichtlich sind, ist der “Traumfotograf” in nur wenigen Minuten gefunden!
Tipp: Sehr viele Fotografen bieten auch kurze Fotoshootings – bspw. nach dem Standesamt – an. Die kostenlose und unverbindiche Suche könnt ihr hier starten: https://www.traumfotografen.de/wp/hochzeitsfotograf/

Restaurants dürfen inzwischen in ganz Deutschland wieder öffnen und Gottesdienste sind bundesweit unter Auflagen ebenfalls wieder erlaubt. Das solltet ihr bei der Planung eurer Hochzeit beachten. Eventuell ist eine kirchliche Trauung in eurer Gemeinde eingeschränkt möglich und vielleicht wollt ihr nach der Zeremonie eure Gäste zum Essen einladen. 

2.1 Was gilt für Hochzeiten im Juni?

Während die Kontaktbeschränkungen bis 29. Juni 2020 verlängert wurden, haben die meisten Bundesländer Hochzeitsfeiern inzwischen wieder erlaubt. Die erlaubte Teilnehmerzahl variiert zwischen 20 und 150 Personen. Es gelten jedoch strikte Vorschriften hinsichtlich Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen. Auf Umarmungen und enges Tanzen müsst ihr somit leider weiterhin verzichten. Mancherorts ist sogar das Tragen eines Mundschutzes vorgeschrieben. Was im Einzelfall gilt, erfahrt ihr in unserem Artikel “Corona: Feiern verboten? Großveranstaltung? Entscheidungen im Überblick”

Auch wenn eure Hochzeit unter Auflagen stattfinden darf, solltet ihr freiwillig an die Sicherheit eure Gäste und die Stimmung auf der Feier denken. Noch stecken wir mitten in der Corona-Krise und das Ansteckungsrisiko besteht nach wie vor. In diesem Zusammenhang sorgt aktuell die Stadt Göttingen für Schlagzeilen. Bei einer Familienfeier, die unter Auflagen stattfand, infizierten sich mehrere Gäste mit dem Coronavirus und steckten anschließend weitere Kontaktpersonen an. Insgesamt werden bereits über 80 Infizierte in Göttingen und Umgebung mit dieser Familienfeier in Verbindung gebracht. 

Neben der Tröpfchenübertragung rückt auch die Übertragung durch Aerosole (Schwebeteile in der Luft) zunehmend in den Fokus. Entsprechend sind Zusammenkünfte vieler Menschen in geschlossenen Räumlichkeiten bedenklich, wie auch das Beispiel der Baptisten-Gemeinde in Frankfurt bestätigt. Dort trafen sich zahlreiche Mitglieder in einer Kirche zu einem gemeinsamen Gottesdienst. Die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften wurden eingehalten und dennoch haben sich bereits nachweislich mehr als 100 Menschen während der Zusammenkunft mit dem Coronavirus infiziert. Feiern im Freien sind weniger gefährlich und das empfehlen wir euch, bei der Planung eurer Hochzeit zu berücksichtigen. 

Fragt euch außerdem, ob eine Feier unter Auflagen für euch infrage kommt. Reichen euch eine kleine Zahl an Gästen oder wollt ihr all eure Lieben an eurem großen Tag dabei haben? In vielen Fällen lohnt es noch immer, die Feier freiwillig zu verschieben. 

Welche Möglichkeiten für eure Hochzeit infrage kommen, erfahrt ihr im Abschnitt 2.3. 

Fotoshootings sind endlich wieder erlaubt

Mit unserem Kontaktlosen Fotoshooting auch während Corona.
Mehr Infos hier.

Alleine, mit dem Partner oder der Familie:
Erhalte wunderschöne Sommerfotos von einem Profi Fotografen!
Jetzt Fotoshooting in deiner Nähe unkompliziert und einfach buchen!

Kostenlose Suche starten

2.2 Was gilt für Hochzeiten im Juli, August und September 2020?

Für Hochzeiten im Juli, August und September dürft ihr mit weiteren Lockerungen rechnen, sofern sich keine negative Entwicklung bei den Corona-Fallzahlen einstellt. Eventuell werden die zulässigen Teilnehmerzahlen für private Feiern weiter erhöht und die Schutz- und Hygienevorschriften entschärft. Was jedoch im Einzelfall gelten wird, bleibt abzuwarten. 

Aktuell ist davon auszugehen, dass Hochzeiten in den nächsten Monaten häufig nur unter Auflagen erlaubt werden. Das Coronavirus wird uns noch viele Monate begleiten. Wir alle müssen lernen, mit dem Virus zu leben und unseren Alltag entsprechend anzupassen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sagte im ZDF, dass wir einen neuen Alltag brauchen, der das Infektionsrisiko so weit wie möglich reduziert. 

Experten rechnen mit einer Rückkehr zur Normalität erst, wenn es einen zugelassenen Impfstoff gibt oder eine Herdenimmunität erfolgt ist. Das wird aber voraussichtlich nicht mehr in diesem Jahr geschehen. Severin Schwan (CEO von Hoffmann-La Roche, dem größte Pharmaunternehmen der Welt) hält einen verfügbaren Impfstoff gegen das Coronavirus frühestens Ende 2021 für möglich. Die WHO sagt, dass in ca. 15 bis 18 Monaten mit der Zulassung eines Corona-Impfstoffes gerechnet werden kann. 

Entsprechend sollte ihr davon ausgehen, dass im Sommer und selbst im Herbst noch zahlreiche Einschränkungen unser Leben bestimmen werden. Dabei gilt: Veranstaltungen gelten als besonders risikoreich in Hinblick auf eine Infektion mit dem Coronavirus. Folglich werden dafür sicher noch längere Zeit Auflagen existieren. 

Einschränkungen / Auflagen für Hochzeiten in diesem Jahr:

  • Begrenzung der Anzahl der Gäste
  • Einhaltung der Kontaktbeschränkungen und des Mindestabstandes von 1,50m
  • Erstellung einer Gästeliste mit persönlichen Daten für die Kontaktnachverfolgung
  • Vorschriften hinsichtlich der Sicherheitsvorkehrungen für die Location (zum Beispiel bezüglich Belüftung, Bestuhlung)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Besonders empfehlenswert: Plant eure Hochzeit im Sommer wenn möglich am besten im Freien. Die Übertragung des Coronavirus durch Schwebeteile in der Luft, sogenannte Aerosole, gewinnt bei der Beurteilung der Infektionsgefahr immer mehr an Bedeutung. Unter freiem Himmel ist das Risiko einer Ansteckung geringer als in geschlossenen Räumen und davon solltet ihr bei eurer Hochzeit im Sommer profitieren. 

Ist euch wegen der Auflagen und der Corona-Krise nicht zum Feiern zumute, könnt ihr eure Hochzeitsfeier freiwillig verschieben. Mehr zum Thema “Hochzeit verschieben” liefert unserer Artikel: “Corona: Hochzeit verschieben – Schritt für Schritt Anleitung mit Checkliste”.

Mustertexte und Sprüche für die neue Einladungskarte findet ihr hier: “Coronavirus: Hochzeit verschieben – So informiert ihr eure Gäste”.

2.3 Corona: Möglichkeiten für eure Hochzeit

Je nachdem was in eurem Bundesland und in eure Gemeinde gilt, sind folgende Optionen möglich:

  • Trauung darf unter Auflagen stattfinden, Hochzeitsfeier verboten: Hier habt ihr die Wahl: Ihr könnt euch bereits trauen lassen, schick essen gehen, ein Fotoshooting erleben und verschiebt nur die Feier oder ihr sagt die Hochzeit inkl. Eheschließung komplett ab und sucht dafür einen Ersatztermin. Informiert euch unbedingt bei eurem Standesamt über die aktuellen Regelungen für Trauungen. Inzwischen sind Eheschließungen wieder möglich. In manchen Regionen sind sogar einige Gäste und ein Fotograf erlaubt. Wenn dem in eurem Fall so ist, könnt ihr hier bei Traumfotografen.de euren Hochzeitsfotografen auch für nur wenige Stunden buchen. Fotografen in eurer Nähe findet ihr hier: https://www.traumfotografen.de/wp/hochzeitsfotograf/
  • Trauung möglich, Hochzeitsfeier darf unter Auflagen stattfinden: In diesem Fall dürft ihr eure Trauung und die Hochzeitsfeier unter Auflagen durchführen. Möglich (!) sind strenge Hygienevorschriften (z.B. Abstandsregelungen oder das Tragen eines Mundschutzes) sowie die Reduzierung der Teilnehmerzahl. Dabei müsst ihr euch fragen, ob ihr das wollt. Gäste ausladen oder aufs gemeinsame Tanzen verzichten, ist sicher für viele Brautpaare keine Option. Eventuell entscheidet ihr euch also freiwillig für das Verschieben der Hochzeit. Alternativ könnt ihr euch bereits trauen lassen und nur die Feier verschieben. Oder ihr verschiebt Trauung und Feier, wenn ihr alle geladenen Gäste an eurem großen Tag dabei haben möchtet und ihr ohne strenge Vorgaben feiern wollt.
  • Trauung möglich, Hochzeitsfeier darf wie geplant stattfinden: In diesem Fall habt ihr Glück. Eure Ehe kann geschlossen werden und ihr dürft diese Ereignis planmäßig feiern.

Wir halten dich auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter informieren wir dich gerne über Neuigkeiten zum Thema Hochzeit und Corona.
Außerdem warten exklusive Rabattaktionen auf dich.

Eintragen:

Mit dem Absenden bestätigst du die Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

Wir halten dich auf dem Laufenden

Mit unserem Newsletter informieren wir dich gerne über Neuigkeiten zum Thema Hochzeit und Corona.
Außerdem warten exklusive Rabattaktionen auf dich.

Eintragen:

Mit dem Absenden bestätigst du die Verarbeitung deiner Daten gemäß unserer Datenschutzerklärung.

3 Im Fall der Fälle: Wie verschiebt ihr eure Hochzeit?

Wenn ihr eure Hochzeit absagen müsst oder freiwillig verschieben wollt, habt ihr einiges zu beachten. Zunächst solltet ihr euch entscheiden, ob ihr bereits einen Ersatztermin festlegen wollt. Alternativ empfiehlt es sich in vielen Fällen zu warten, bis die aktuelle COVID-19-Pandemie vorbei ist. Schließlich ist die Hochzeit euer großer Tag und an diesem sollte alles perfekt verlaufen.

Prüft unbedingt die Stornierungsbedingungen bei allen gebuchten Dienstleistern. Je früher ihr eine Umbuchung wegen Verschiebung der Hochzeit durchführt, desto weniger Stornokosten kommen auf euch zu. Wenn ihr euch erst kurzfristig für eine Stornierung entscheidet, fallen die Kosten dafür häufig sehr hoch aus.

Habt ihr euren Fotografen über Traumfotografen.de gebucht, profitiert ihr von einer kostenlosen Stornierung bis 30 Tage vor der Hochzeit! Müsst ihr eure Hochzeit verschieben und sucht nach einem neuen Fotografen, werdet ihr bei uns fündig. Auf Traumfotografen.de könnt ihr ganz einfach Hochzeitsfotografen aus eurer Nähe vergleichen und online buchen. Preise und Fotos sind auf einen Blick ersichtlich. Auch für Hochzeiten in 2021 gilt die kostenlose Stornierung.
Hier gehts zur Suche: https://www.traumfotografen.de/wp/hochzeitsfotograf/

Außerdem solltet ihr euch die Frage stellen, ob ihr euch wenn möglich bereits trauen lasst und nur die Feier verschiebt. Anschließend müsst ihr eure Gäste informieren und alle gebuchten Dienstleistungen, wie zum Beispiel Party-Location, Fotograf, Catering, Frisör und DJ absagen bzw. umbuchen.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema liefert unserer Artikel: “Corona: Hochzeit verschieben – Schritt für Schritt Anleitung mit Checkliste”.

Mustertexte und Sprüche für die neue Einladungskarte findet ihr hier: “Coronavirus: Hochzeit verschieben – So informiert ihr eure Gäste”.

4 Hochzeit wegen Corona absagen: Wer trägt die Kosten?

Wer im Falle einer Stornierung die Kosten trägt, lässt sich nicht pauschal sagen.
Das hängt zunächst von den jeweiligen Bedingungen ab, die ihr bei Vertragsabschluss mit dem Dienstleister getroffen habt. 

Häufig ist eine Stornierung kostenpflichtig, vor allem wenn die Absage erst wenige Tage vor dem geplanten Termin erfolgt. In dem Fall tragt ihr die Kosten selbst und müsst unter Umständen den vollen Preis zahlen. Sofern ihr euren Hochzeitsfotografen über Traumfotografen.de gebucht habt, ist die Stornierung bis 30 Tage vor der Hochzeit kostenlos. Danach entstehen Stornierungskosten, auf die der Fotograf jedoch verzichten kann.

Am Besten versucht ihr gemeinsam eine verträgliche Lösung zu finden. Weder ihr noch die Dienstleister haben Schuld an der COVID-19-Pandemie, sodass beide Seiten an einem positiven Umgang mit der Stornierung interessiert sind. Sicher sind einige Anbieter bereit, auf Stornierungskosten zu verzichten oder diese zu reduzieren, wenn ihr den Termin verschiebt und den Anbieter beibehaltet. 

Inwieweit Schadensersatzansprüche entstehen, wenn eure Hochzeit von der zuständigen Behörden aufgrund des Coronavirus absagen müsst, ist bislang unklar. Zwar ist der Coronavirus als höhere Gewalt einzustufen, aber Rechtsexperten prüfen noch, ob der Staat in dem Falle die Kosten für eine verbotene Veranstaltung tragen muss. Denkbar wäre ein Schadensersatzanspruch nach Infektionsschutzgesetz. Sobald es Neuigkeiten zu diesem Thema gibt, informieren wir euch hier an dieser Stelle. 

5 Unsere Hilfe: Rabattaktion und kostenlose Stornierung

Traumfotorafen.de ist ein innovatives Vergleichsportal, mit der ihr professionelle Fotografen in eurer Nähe finden, vergleichen & online buchen könnt. Dazu wählt ihr in der Suchmaske einfach den Anlass Hochzeitsfotos und gebt den Ort eure Hochzeit an. Anschließend erhaltet ihr eine übersichtliche Darstellung aller Hochzeitsfotografen, die in eurer Nähe wohnen oder gerne zu euch kommen, um eure Hochzeit zu begleiten. Anhand von Bildern, Profiltexten und Preisen, könnt ihr verschiedene Hochzeitsfotografen auf einen Blick vergleichen. Ohne Anmeldung, unverbindlich! 

Habt ihr euren Traumfotografen gefunden, könnt ihr ihm eine Nachricht schreiben, um die Details abzustimmen oder ihm direkt eine Buchungsanfrage senden. Wird eure Anfrage angenommen, habt ihr euren Hochzeitsfotografen gebucht, fertig! 

Das Beste daran: Wir von Traumfotografen.de lassen euch in der aktuell schwierigen Zeit nicht allein. Brautpaare, die sich trotz COVID-19 das Ja-Wort geben möchten, unterstützen wir mit besonderen Konditionen bei der Buchung eines Hochzeitsfotografens. Dafür geben wir euch einen Rabatt in Höhe von mindestens 25 Euro und verweisen euch auf unsere besonderen Stornierungsbedingungen. 

5.1 Bis zu 150€ Rabatt auf deinen Hochzeitsfotografen

Wenn ihr kurzfristig eure Hochzeit umplanen müsst und nun einen neuen Hochzeitsfotografen sucht, könnt ihr von unserer Rabattaktion für Brautpaare profitieren.
Wir helfen euch mit einem Rabatt von bis zu 150 Euro auf euren Hochzeitsfotografen (Aktion läuft bis zum 30. Juli 2020). Wann eure Hochzeit stattfindet, spielt für die Gewährung des Rabatts keine Rolle. Selbst wenn ihr eure Hochzeit ins nächste Jahr verschiebt, könnt ihr unsere Aktionscodes verwenden. Diese lauten wie folgt: 

 

AuftragswertRabattAktionscode
ab 250,00 €25,00 €CORONA25
ab 500,00 €50,00 €CORONA50
ab 1.000,00 €100,00 €CORONA100
ab 1.500,00 €150,00 €CORONA150

Die Aktion ist mit anderen Aktionen von Traumfotografen.de kombinierbar.

Wie kann ich den Aktionscode einlösen?

Der Aktionscode wird direkt bei Buchung eines Hochzeitsfotografens auf Traumfotografen.de eingelöst. Habt ihr einen Fotografen gefunden und bei Bedarf die Einzelheiten im Chat mit ihm geklärt, sendet ihr dem Fotografen eine Buchungsanfrage. Im letzten Schritt der Buchung befindet sich das Eingabefeld “Aktionscode”. Dort gebt ihr den gültigen Aktionscode ein (z.B. “CORONA50” bei einer Buchung mit einem Bestellwert zwischen 500 und 1.000 Euro). Anschließend werden euch automatisch 50 Euro Rabatt abgezogen.

5.2 Kostenlose Stornierung bis 30 Tage vor der Hochzeit

Bei Hochzeiten seid ihr mit uns immer auf der sicheren Seite. Grundsätzlich ist die Stornierung bis 30 Tage vor der Hochzeit bei allen Fotografen auf Traumfotografen.de kostenfrei.

Müsst ihr eure Hochzeit kurzfristig stornieren, vermitteln wir gerne zwischen Fotograf und Kunde. Wir helfen euch dabei, mit dem Fotografen eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden. Dabei gilt: Der Fotograf kann jederzeit auf Stornierungskosten verzichten.

6 Fazit: In den nächsten Wochen und Monaten sind Hochzeiten unter Auflagen möglich

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben Grund zur Hoffnung. Trauungen sind inzwischen wieder möglich und auch Restaurants haben vielerorts wieder geöffnet. Sogar kleine Feiern sind unter strengen Auflagen wieder erlaubt.  

Dabei gilt: Kontaktbeschränkungen, Abstandsregelungen und Hygienevorschriften werden uns noch einige Monate begleiten. An typische Feiern wie vor Corona ist aktuell nicht zu denken. Umarmungen mit den Gästen und ein Tanzprogramm für alle Anwesenden wird es so schnell sicher nicht geben, es sei den ihr feiert nur mit der engsten Familie.

Unser Tipp: Habt ihr in den nächsten Wochen eine Hochzeit geplant, solltet ihr euch beim zuständigen Gesundheits- oder Ordnungsamt melden und abklären, ob eure Feier stattfinden darf und welche Auflagen gelten. Die Situation ist weltweit keine einfache und alle Menschen sind zur Mitwirkung aufgefordert, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. 

Teile diesen Beitrag

Hilf anderen Brautpaaren bei Ihrer Entscheidung und teile diesen Beitrag. Vielen Dank!
Link zum kopieren: https://www.traumfotografen.de/wp/coronavirus-hochzeit-absagen/

Mit einem Klick:

Hochzeitsfotografen finden, vergleichen, buchen

Postleitzahl/Ort eingeben und Suche starten!

Zu folgenden Anlässen findest du erfahrene Fotografen

Paarfotos

Bewerbungsfotos

Hochzeitsfotos

Babybauchfotos

Babyfotos

Kinderbilder

Familienfotos

Fotoshooting

Sedcard

Portraitfotos

Passbilder

Aktfotos

Businessfotos

Produktfotos

Industriefotos

Tierfotos

Sportfotos

Eventfotos

Werbefotos

Architekturfotos

Quellen: 

  • https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html
  • https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/chronik-coronavirus.html
  • https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
  • https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risiko_Grossveranstaltungen.pdf
  • https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__28.html
  • https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/coronavirus-wer-ueber-absage-von-veranstaltungen-entscheidet-16674510.html
  • https://corona.weddingrelations.de/#tab-1584456307529-13-5
  • https://www.focus.de/politik/deutschland/coronavirus-bund-und-laender-beschliessen-kontaktverbot-was-das-fuer-sie-bedeutet_id_11800737.html
  • https://www.stern.de/gesundheit/hat-china-den-kampf-gegen-das-coronavirus-wirklich-gewonnen–9195600.html
  • https://foreignpolicy.com/2020/01/25/how-to-tell-whats-really-happening-with-the-wuhan-virus/
  • https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-lage-in-wuhan-normalisiert-sich-nach-isolation.1939.de.html?drn:news_id=1113408
  • https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-hygiene-quarantaene-geisterspiele-warum-die.1939.de.html?drn:news_id=1113313
  • https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-corona-dienstag-105.html
  • https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-mittwoch-101.html
  • https://www.tagesschau.de/ausland/lockerungen-china-101.html
  • https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-15-april-2020-1744232
  • https://volksblatt.at/coronavirus-china-verzeichnet-89-neue-faelle-aber-keine-todesopfer/
  • https://www.br.de/nachrichten/wissen/ein-langer-weg-impfstoffe-gegen-das-coronavirus,Rwh9MCD
  • https://kurier.at/wirtschaft/coronavirus-pharmakonzern-roche-daempft-hoffnungen-auf-raschen-impfstoff/400820534
  • https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/telefonschaltkonferenz-der-bundeskanzlerin-mit-den-regierungschefinnen-und-regierungschefs-der-laender-am-30-april-2020-1749798
  • https://www.bundesregierung.de/resource/blob/973812/1750978/fc61b6eb1fc1d398d66cfea79b565129/2020-05-06-beschluss-mpk-data.pdf?download=1